Kein Suizid – Rolf Erb starb eines natürlichen Todes

Publiziert am
Autor
Radio Munot

Wie heute bekannt wurde, starb der Schlossbesitzer Rolf Erb aufgrund einer natürlichen Ursache. Weiter konnte der Rechtsstreit um das Schloss Eugensberg im Kanton Thurgau beendet werden.

Schloss Eugensberg. Bild: Radio Munot/20min.ch

Die Familie Erb zieht in vier Monaten aus dem Schloss aus, teilt die Thurgauer Regierung mit. Schlossbesitzer Rolf Erb ist vor zwei Wochen gestorben, die Vorgeschichte deutete zunächst auf einen Selbstmord hin. Doch teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Thurgau nun mit, dass Erbs Tod auf eine natürliche Ursache zurückzuführen sei. 

Erb war im Jahr 2014 vom Obergericht des Kantons Zürich unter anderem des gewerbsmässigen Betrugs und der mehrfachen Urkundenfälschung beschuldigt worden. Das Gericht hatte ihn zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt. Das Schloss Eugensberg wird zusammen mit zwölf Oldtimern verkauft. Damit soll ein Teil der Konkursmasse der Familie gedeckt werden.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren