Die Kadetten stehen im Finale

Publiziert am
Autor
Moritz Bolli

Die Qualifikation fürs Play-off-Finale (ab 14. Mai) ist den Kadetten dank dem 28:26-Heimsieg über Wacker Thun nach drei Spielen der Halbfinalserie sicher.

von Hans Christoph Steinemann

 

Die 1960 Zuschauer in der BBC-Arena sahen am späten Freitagabend eine extrem spannende und von Härte geprägte dritte Halbfinalpartie. Dass die Schiedsrichter Sager/Styger am Schluss total 21 Strafen verhängten – 10 gegen die Schaffhauser und 11 gegen die Thuner, inklusive Roter Karten gegen Lucas Meister und Viktor Glatthard –, sagt alles darüber aus, mit welcher Verbissenheit dieser hektische Kampf geführt wurde. Nach dem Ausfall weiterer Schlüsselspieler auf Wackerseite – auch Captain Caspar und Topskorer von Deschwanden mussten nach Verletzungen auf der Tribüne Platz nehmen – war der grosse und manchmal auch überbordende Kampf ihr Mittel, um die Schaffhauser in Schach zu halten. Sie hatten in Lenny Rubin, der elfmal ins Schwarze traf (aus 18 Versuchen), aber auch den besten Angreifer auf dem Platz.

Und diesen Zweimetermann Rubin mit seinem tollen Hebelarm vermochte die Kadettenabwehr mitsamt dem Torhüterduo Kindle/Marinovic nicht unter Kontrolle zu bringen. Dennoch hätten es die Schaffhauser in der Hand gehabt, das Spiel nicht erst in der Schlussminute zur Entscheidung zu bringen. Als sie mit 19:14 und mit 20:15 (39. Minute) in Führung gegangen waren, hatten sie wohl in den Hinterköpfen, das sei nun für sie gelaufen. Da hatten sie die Rechnung indes ohne die Berner Oberländer gemacht. Dass sie bei der Wahl ihrer Mittel nie zimperlich sind, müssten die Orangen längst wissen. Aber es ist eben schwierig, sich diesen Attacken zu entziehen und auf der anderen Seite brav zuzuschauen. Mit der wahren Strafenflut taten sich eher die Kadetten schwer, sie liessen sich dadurch destabilisieren.

So kamen die Thuner Tor um Tor wieder heran, auch weil ihr Torhüter Marc Winkler (wie schon am Ostermontag) zahlreiche freie Bälle der Kadetten entschärfte (14 Paraden) und so das 25:25 in der 57. Minute durch Linder ermöglichte. Die 26:25-Führung durch Pendic beantwortete Rubin gleich mit dem 26:26. Dann holte wieder Pendic einen Penalty heraus. Nik Tominec traf mit einem frechen Heber an Winklers Kopf vorbei zum 27:26. 46 Sekunden blieben den Thunern, doch Hüsser unterlief ein Stürmerfoul, und so konnte Zoran Markovic mit dem 28:26 den Sieg sichern.

Kadetten Schaffhausen - Wacker Thun 28:26 (15:13).- 1960 Zuschauer. - SR Sager/Styger. - Strafen: 10-mal 2 Minuten inklusive Disqualifikation (Meister/56.) gegen Kadetten Schaffhausen, 11-mal 2 Minuten inklusive Disqualifikation (Glatthard/52.) gegen Wacker Thun. – Kadetten Schaffhausen: Kindle/Marinovic (26. bis 58.); Meister (3), Delhees (1), Liniger (4/2), Küttel (3), Richwien, Graubner, Pendic (1), Brännberger, Csaszar (7/3), Markovic (3), Maros (4), Tominec (2/1). – Wacker Thun: Winkler/Willimann (für 3 Penaltys); Linder (3/1), Rubin (11/3), Felder, Dähler (1), Christinat, Glatthard, Lanz, Friedli (3), Sorgen (1), Huwyler (3), Krainer (1), Hüsser (2), Feuchtmann (1). - Bemerkungen: Kadetten ohne Szyba und Koch. Wacker ohne von Deschwanden, Caspar, Raemy, Merz und Isailovic (alle verletzt). Verschossene Penaltys: 3:1.

Stimmen zum Spiel: «Zu spannend gemacht»

Durchatmen, einordnen, analysieren: Unmittelbar nach der Schlusssirene dominierte bei den Kadetten Schaffhausen die Erleichterung. «Was stehen bleibt, ist dieses 3:0», sagte Captain David Graubner und fand nach dem dritten Match dieser Halbfinal-Serie gegen Wacker Thun durchaus mahnende Worte: «Dafür, dass beim Gegner so viele Spieler fehlen, machen wir es viel zu spannend.» Graubners Teamkollege Manuel Liniger zollte den Berner Oberländern grössten Respekt. «Sie haben uns mit ihrem dezimierten Kader alles abverlangt», meinte er bei der Nachbetrachtung. Auf die Leistung der Kadetten angesprochen, erwiderte er: «Uns gelang es heute nie, irgendwie Sicherheit zu bekommen.» Liniger wagte aber bereits einen Blick in die Zukunft – Richtung Play-off-Final: «Wir wissen alle, dass wir eine Schippe drauflegen müssen.»

Ähnlich sah es Trainer Peter Kukucka. «Wir sind noch nicht am Ziel und bleiben am Boden.» Als er den Match Revue passieren liessen, übte er Selbstkritik. «Zwischendurch liegen wir mit drei, vier Toren vorne, machen dann aber wieder so ein Drama.» Kukucka zeigte sich überzeugt, dass sein Team besser spielen könnte. Dem knappen 28:26-Erfolg begegnete er mit einem Bonmot: «Der letzte Sieg ist im Play-off meist am schwierigsten zu bewerkstelligen. Das wissen wir alle.» Bis die Kadetten Schaffhausen die Finalserie in Angriff nehmen, dauert es einige Zeit. Noch ist offen, wer der Gegner ist. Und sowieso ist vorerst die Länderspielpause angesetzt – mit entsprechenden Absenzen beim Schweizer Meister. «Das ist nicht unbedingt die optimale Vorbereitung», meinte Trainer Peter Kukucka abschliessend.

Ticker

Fr 21.04.2017 - 23:46

Das war ein hartes Stück Arbeit für die Kadetten. Die 1'960 Zuschauer sahen ein ruppiges Spiel. Indikator dafür sind die 21 Strafen, zehn auf Seite der Kadetten. Beide Mannschaften kassierten ebenfalls eine rote Karte. Glatthard (52') und Meister (56') durften fühzeitig unter die Dusche. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ziehen die Kadetten nach dem Pausentee davon und führen zeitweise mit fünf Toren. Vor allem mit dem herausragenden Lenny Rubin gelingt den Bernern spät der Ausgleich zum 25:25. Die sehr körperbetont agierenden Thuner verbauen sich dann aber alle Chancen mit einer Strafe gegen Spielende und weil sie beim Stand von 27:26 kurz vor Schluss ein Stürmerfoul begehen.

Fr 21.04.2017 - 22:45

Kadetten
Bester Spieler: Lucas Meister (drei Tore aus vier Versuchen und vier 7-Meter herausgeholt)
Bester Skorer: Gabor Csaszar (7/9)

Wacker
Bester Spieler und bester Skorer: Lenny Rubin (11/18)

Fr 21.04.2017 - 22:36

60' Schluss! Die Kadetten setzen sich mit 28:26 gegen Wacker Thun durch und stehen im Finale!

Fr 21.04.2017 - 22:35

60' Markovic mit der Entscheidung zum 28:26!

Fr 21.04.2017 - 22:35

60' Time-Out Kadetten, 20'' vor Schluss. Das muss es sein.

Fr 21.04.2017 - 22:34

60' Wacker im Angriff, aber Stürmerfoul! Weiter 27:26 für die Kadetten.

Fr 21.04.2017 - 22:33

60' Time-Out Wacker. Noch 45''

Fr 21.04.2017 - 22:32

59' 7-Meter für die Kadetten. Tominec mit dem Lupfer zum 27:26

Fr 21.04.2017 - 22:31

59' Zwei-Minuten-Strafe gegen Wacker

Fr 21.04.2017 - 22:29

58' Wacker zieht nach, 26:26. Elftes Tor von Rubin. Kindle wieder im Tor für die Kadetten.

Fr 21.04.2017 - 22:29

58' Markovic mit der Führung, 26:25

Fr 21.04.2017 - 22:28

58' Ausgleich Wacker! 25:25

Fr 21.04.2017 - 22:28

57' Winkler mit seiner 14ten Parade. Er hält Wacker im Spiel

Fr 21.04.2017 - 22:26

56' Rote Karte Lucas Meister. Spielstand: 25:24

Fr 21.04.2017 - 22:25

56' Küttel scheitert aus dem rechten Rückraum an Winkler.

Fr 21.04.2017 - 22:24

55' Time-Out Kadetten

Fr 21.04.2017 - 22:22

55' Die Kadetten jetzt ein bisschen fahrlässig mit ihren Chancen. Brännberger scheitert an Winkler. Dann macht Linder den Anschluss für die Thuner: 24:23

Fr 21.04.2017 - 22:21

54' Linder gegen Kindle: Die Latte macht den Job. Weiter 24:22

Fr 21.04.2017 - 22:21

54' Fehlpass im Angriff der Kadetten. Wacker nun am Zug. 7 Meter, weil Friedli am Abschluss gehindert wird.

Fr 21.04.2017 - 22:20

53' Rubin mit seinem neunten Tor zum 24:22. Nur noch zwei Tore Vorsprung für die Kadetten.

Fr 21.04.2017 - 22:19

52' Aber Winkler hält den Versuch von Csaszar. Weiter 24:21.

Fr 21.04.2017 - 22:18

52' Dritte Zwei-Minuten-Strafe für Glatthard = rote Karte.

Fr 21.04.2017 - 22:17

51' Die letzten drei Versuche von Wacker konnte der starke Marinovic parieren.

Fr 21.04.2017 - 22:16

50' Korrigiere: 18 Strafen. Meister muss raus, Kadetten einen Mann weniger. Marinovic pariert gleich zwei Mal.

Fr 21.04.2017 - 22:15

50' Noch zehn Minuten. Für die Statistiker: Bereits gab es 17 Zwei-Minuten-Strafen.

Fr 21.04.2017 - 22:14

Viele Unterbrüche, viele Fouls: Es will kein wirklicher Spielfluss aufkommen.

Fr 21.04.2017 - 22:13

50' Delhees mit seinem dritten Fehlschuss. Time-Out Wacker Thun.

Fr 21.04.2017 - 22:12

49' Spielstand: 24:21. Zwei Minuten gegen Linder. Schaffhausen in Überzahl.

Fr 21.04.2017 - 22:11

47' Fehlschuss Delhees. Auf der Gegenseite macht es Rubin besser: 23:20.
Sein achtes Tor aus 14 Versuchen.

Fr 21.04.2017 - 22:09

46' Neuer Spielstand: 23:19

Fr 21.04.2017 - 22:09

46' Die Kadetten haben sich nun leicht abgesetzt. Das Spiel bleibt weiter hart, man schenkt sich nichts.

Fr 21.04.2017 - 22:07

45' Csaszar wird hart angegangen. Der Schaffhauser Topskorer hat sieben Tore auf seinem Konto.

Fr 21.04.2017 - 22:05

44' Kreisläufer Meister wuchtet sich mit seinen 100 Kilogramm durch: 21:18

Fr 21.04.2017 - 22:05

42' Wackers Goalie Winkler macht die nahe Ecke gegen Küttel zu - zum wiederholten Male. Im Gegenzug trifft Wacker zum 20:18

Fr 21.04.2017 - 22:04

42' Wacker trifft: 20:17

Fr 21.04.2017 - 22:03

42' Bereits wieder fünf 2-Minuten-Strafen in der zweiten Hälfte.

Fr 21.04.2017 - 22:02

41' Richwien verschiesst

Fr 21.04.2017 - 22:01

41' Winkler hält zuerst gegen Küttel. Wacker trifft nur die Latte. Weiter 20:16

Fr 21.04.2017 - 22:00

40' Neuer Spielstand 20:16

Fr 21.04.2017 - 21:59

39' Maros muss auch raus. Lenny Rublin verwandelt den 7-Meter. 19:15

Fr 21.04.2017 - 21:58

38' Gelbe Karte für den Trainer von Wacker Thun

Fr 21.04.2017 - 21:57

38' Kadetten zu Gunsten eines weiteren Feldspielers in Unterzahl ohne Torhüter.

Fr 21.04.2017 - 21:56

37' Nun auch Markovic draussen. Doppelte Unterzahl für die Kadetten.

Fr 21.04.2017 - 21:56

37' Fünf-Tore-Vorsprung für Kadetten. Tominec muss zwei Minuten raus.

Fr 21.04.2017 - 21:55

36' Lucas Meister zum 18:14. Die Kadetten fangen den Thuner Angriff ab, Liniger im 1:1 zum 19:14.

Fr 21.04.2017 - 21:53

35' Spielstand: 17:14

Fr 21.04.2017 - 21:51

32' Zuerst Maros mit dem Schlenzer - abgewehrt. Im Gegenzug trifft Wacker Thun gleicht zwei Mal Aluminium.

Fr 21.04.2017 - 21:50

32' Parade Marinovic! Wacker hatte Anspiel, bringt den Ball aber nicht im Kasten der Schaffhauser unter.

Fr 21.04.2017 - 21:49

Weiter geht's! Die Kadetten weiterhin mit Marinovic im Tor. Markovic für Graubner in der Verteidigung.

Fr 21.04.2017 - 21:42

Halbzeit! Pausenstand: 15:13

Wir sehen hier ein Duell auf Augenhöhe. Wenn, dann sind leichte Vorteile für die Kadetten auszumachen. Die Zwei-Tor-Führung geht in Ordnung. Wenn Liniger seine 7 Meter macht wäre sogar mehr möglich. Das Spiel ist zudem ruppig: Zehn Strafen wurden verteilt; je fünf pro Team.

Fr 21.04.2017 - 21:35

30' Scharfschütze Csaszar aus dem Rückraum. Im Gegenzug hält Marinovic seinen Kasten sauber im 1:1 gegen Rubin.

Fr 21.04.2017 - 21:34

29' Wacker vollzählig. Meister clever in der Verteidigung, hält Friedli vom Tor fern. Wacker trifft dann doch: 14:13

Fr 21.04.2017 - 21:32

28' Time-Out Wacker Thun

Fr 21.04.2017 - 21:32

28' Wacker mit Stürmerfoul. Im Gegenzug Maros zur 14:12 Führung.

Fr 21.04.2017 - 21:31

28' Csaszar trifft aus 7 Meter. Besser gemacht als Liniger vorher - er verlädt den Keeper.

Fr 21.04.2017 - 21:30

27' Kadetten vollzählig. Dafür muss ein Thuner seine Gemüter abkühlen. Überzahl Kadetten.

Fr 21.04.2017 - 21:29

27' Nun Marinovic im Tor für die Kadetten. Er hält gleich einen Versuch von Wacker.

Fr 21.04.2017 - 21:28

26' Liniger scheitert zum zweiten Mal aus 7 Meter. Willimann pariert.

Fr 21.04.2017 - 21:27

26' Wacker trifft zum Ausgleich. 12:12.

Fr 21.04.2017 - 21:27

25' Graubner spielt Fussball in der Abwehr. 2 Minuten-Strafe für den Routinier.

Fr 21.04.2017 - 21:26

24' Meister wieder am Kreis. Csaszar verschiesst, Küttel bringt dann den Ball doch ins Berner Tor. 12:11, Kadetten in Führung!

Fr 21.04.2017 - 21:24

23' Liniger aus 7 Meter zum 11:11 Ausgleich.

Fr 21.04.2017 - 21:24

23' Glatthard muss raus. Nun die Kadetten in Überzahl.

Fr 21.04.2017 - 21:23

22' Wacker trifft ins leere Tor, da die Kadetten in Unterzahl ohne Goalie spielen. 10:11 für die Thuner.

Fr 21.04.2017 - 21:21

21' Tominec liegt am Boden. Wacker macht derweil den Anschlusstreffer zum 10:10.

Fr 21.04.2017 - 21:20

21' Wacker trifft zum 10:9

Fr 21.04.2017 - 21:20

20' Maros mit dem zehnten Treffer für die Kadetten. 10:8. Derweil muss Brännberger zwei Minuten zuschauen.

Fr 21.04.2017 - 21:18

20' Time-Out Kadetten. Kukucka pfeifft seine Männer zu sich und gibt nochmals die Taktik durch.

Fr 21.04.2017 - 21:18

20' Stürmerfoul Küttel. Im Gegenzug treffen die Wackerer zum 9:8.

Fr 21.04.2017 - 21:17

19' Nun Maros für Markovic auf dem Feld.

Fr 21.04.2017 - 21:16

19' Gelbe Karte Graubner. Wacker trifft zum 9:7.

Fr 21.04.2017 - 21:15

18' Zeitspiel gegen die Kadetten angezeigt. Das hindert Küttel nicht daran zum 9:6 zu treffen.

Fr 21.04.2017 - 21:14

18' Küttel für Delhees im Spiel.

Fr 21.04.2017 - 21:13

16' Fehlwurf Brännberger. Der Schwede zieht drüber. Wacker kann im Gegenangriff nicht skoren. Weiter 8:6 für die Schaffhauser

Fr 21.04.2017 - 21:12

16' Brännberger nun für Meister im Einsatz.

Fr 21.04.2017 - 21:11

15' Es herrscht wieder Parität auf dem Feld. Alle Strafen abgesessen.

Fr 21.04.2017 - 21:10

14' Csaszar ins untere linke Eck. 8:5.

Fr 21.04.2017 - 21:10

13' Spielstand 7:5 Für die Kadetten

Fr 21.04.2017 - 21:09

13' Schon 6 Srafen nach 13 Minuten. Hitzige Sache hier.

Fr 21.04.2017 - 21:08

11' Zuerst muss Meister raus, 13 Sekunden später auch Markovic. Dann muss auch noch Hüsser von Wacker Thun raus wegen reklamieren. Vier gegen vier für 30''.

Fr 21.04.2017 - 21:06

10' Wacker kann sich in Unterzahl nicht befreien. Tominec vom Flügel: 6:4.

Fr 21.04.2017 - 21:05

10' Winkler hält den 7 Meter.

Fr 21.04.2017 - 21:04

9' Linder foult Meister. Der Berner muss aufs Abkühl-Bänkchen.

Fr 21.04.2017 - 21:03

9' Den fälligen 7 Meter verwandelt Linder sicher: 5:4.

Fr 21.04.2017 - 21:03

9' Gelbe Karte Lucas Meister.

Fr 21.04.2017 - 21:02

9' Kindle hält wieder. Für Kadetten trifft Tominec vom rechten Flügel: 5:3.

Fr 21.04.2017 - 21:01

8' Kindle mit der Parade, im Gegenzug trifft Csaszar trifft durch die Beine von Winkler. 4:3

Fr 21.04.2017 - 21:00

7' Die Kadetten gleichen aus. Ron Delhees trifft zum 3:3.

Fr 21.04.2017 - 20:59

6' Zweite Gelbe Karte für Wacker. Hüsser gibt den Ball nicht frei.

Fr 21.04.2017 - 20:57

5' 2:3. Anschluss für die Kadetten durch Liniger.

Fr 21.04.2017 - 20:56

4' Wacker führt 1:2. Es gibt zwei Minuten gegen Pendic.

Fr 21.04.2017 - 20:56

3' gelbe Karte Wacker. Luca Linder reisst Lucas Meister zu Boden.

Fr 21.04.2017 - 20:53

2' Markovic gleicht aus 1:1.

Fr 21.04.2017 - 20:53

2' nach zwei Fehlschüssen auf beiden Seiten geht Wacker mit 0:1 in Führung. Huwyler trifft.

Fr 21.04.2017 - 20:52

0' Für die Kadetten starten: Kindle im Tor, Liniger, Tominec, Delhees, Pendic, Markovic, Meister

reine Schweizer Formation.

Fr 21.04.2017 - 20:47

Die Spieler betreten das Feld. Gleich geht es hier los!

Fr 21.04.2017 - 20:43

Die neue Kadettenhymne schallt durchs Stadion. Ein bisschen brav der Song. Aber die Hommage an "Blos e chlini Stadt" ist schön umgesetzt.

Fr 21.04.2017 - 20:41

Heute speziell zu Gast unter den Zuschauern sind rund 70 Kinder des traditionellen Kadetten-Camps.

Fr 21.04.2017 - 20:35

Ein Wort zu den Verletzten:

Die Kadetten spielen ohne Koch und den langzeitverletzten Szyba.

Wacker Thun muss ohne die beiden Schlüsselspieler Caspar und Von Deschwanden auskommen. Ob die Berner die Ausfälle des Topskorers und des Abwehrchefs verkraften können?

Fr 21.04.2017 - 20:31

In der zweiten Halbfinalbegegnung Pfadi Winterthur - HC Kriens-Luzern steht es zur Pause 14:13.

Fr 21.04.2017 - 20:30

Zurück zum Handball:

Seit 2007 führt der Verlag Handballworld die Swiss Handball Awards durch. Neben der Auszeichnung zum MVP oder Topscorer gibt es auch den Preis des Publikumsliebling zu gewinnen. Abstimmen kann man hier.

Für die Kadetten stehen zur Auswahl: Dimitrij Küttel, Gábor Császár und Lucas Meister.

Fr 21.04.2017 - 20:29

Während sich die Halle langsam füllt, weitere News aus der Sportwelt:

Réné Weiler, ehemaliger FCS-Trainer, liess gestern seine Jungs vom RSC Anderlecht vor dem Europa-League-Spiel gegen Manchester United in einem Park in Manchesters Stadtzentrum trainieren. Da stellen sich uns die Frage:

Haben die Wackerspieler heute im Mosergarten ebenfalls eine Trainingseinheit eingelegt?

 

Fr 21.04.2017 - 20:22

Die Kadetten verlosten indes vor dem Spiel Tickets inklusive Wellness-Eintritte fürs City Wellnes im Hotel Kronenhof. Ob die Wacker Spieler da mitgemacht haben? Verlieren sie heute Abend, hätten sie auf jeden Fall Zeit fürs Spa...

Fr 21.04.2017 - 20:20

In der Matchvorschau geben sich die Wackerer wacker. Sie wollen ein viertes Spiel erzwingen.

Fr 21.04.2017 - 20:19

Während beide Mannschaften ihr Aufwärmprogramm abspulen schauen wir mal was sich im Vorfeld der Partie so in den sozialen Median getan hat.

Fr 21.04.2017 - 20:15

Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des dritten Playoff Halbfinalspiels der Kadetten Schaffhausen gegen Wacker Thun.

Mit 30:20 vergangenen Samstag und – nach zweifacher Verlängerung – mit 29:30 am Ostermontag konnten sich die Kadetten gegen die Berner Oberländer durchsetzen. Die Serie steht nun 2:0 für die Schaffhauser. Dem Team von Trainer Peter Kukučka fehlt noch ein Sieg um in das Play-Off-Final einzuziehen. Wird es abermals eine klare Sache wie in Spiel eins, oder wieder ein ganz enges Ding wie in Spiel zwei? Klar ist: Die Kadetten und Wacker liefern sich immer emotionsgeladene, spannende Duelle. Für jeden Handballfan ein Muss.

Darum, wer gerade faul zuhause auf dem Sofa liegt: Aufstehen, Schuhe binden, Bus Nr. 3 oder Nr. 6 nehmen und ab in die BBC-Arena!  (Parkplätze hat’s natürlich auch.)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren