Kunstprotestaktion «1000 Gestalten» zieht durch Hamburg

Kurz vor dem G20-Gipfel haben Künstler am Mittwoch in der Hamburger Innenstadt ein Zeichen für mehr Solidarität und politische Partizipation in die Welt gesendet. Von verschiedenen Orten zogen lehmverkrustete Gestalten schweigend und in Zeitlupe durch die Strassen, um auf dem Burchardplatz zu einer beeindruckenden Formation anzuwachsen - und sich dort von ihren Panzern zu befreien. Rund tausend Schaulustige verfolgten die Aktion.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren