Festnahme am Grenzübergang

Festnahme am Grenzübergang

Publiziert am
Autor
Jessica Huber

Gestern Nachmittag nahmen Zöllner und Bundespolizisten am Grenzübergang Bietingen-Thayngen einen mehrfach gesuchten Mann fest.

Nach Bezahlung der ausstehenden Strafe, konnte der gesuchte Mann seine Reise fortsetzen. Bild: Radio Munot

Um ca. 14.30 Uhr wurde gestern Nachmittag ein 49-jähriger Mann beim Grenzübergang Bietingen-Thayngen festgenommen. Der Mann versuchte von der Schweiz aus einzureisen und wurde von Beamten des Hauptzollamts Singen kontrolliert. Bei jener Kontrolle wurde festgestellt, dass mit zwei Haftbefehlen nach dem Serben gefahndet wurde.

Demnach wurde der Mann in der Vergangenheit wegen Bedrohung und Verstosses gegen das Pflichtversicherungsgesetz verurteilt. Da er die jeweiligen Geldstrafen von insgesamt 1180 Euro bisher nicht beglich, wurde nach ihm gesucht.

Mit einer fast zweimonatigen Ersatzfreiheitsstrafe konfrontiert, entschied er sich, die ausstehende Strafe nun zu begleichen. Bereits nach zwei Stunden konnte der Mann seine Reise fortsetzen.

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren