Beziehungsdelikt: Kinder waren in der Wohnung

Publiziert am
Autor
Saskia Baumgartner

In der Nacht kam es in Neuhausen zu einem Rettungseinsatz. Eine 39-jährige Frau wurde von ihrem ehemaligen Partner schwer verletzt. Während der Tat waren auch Kinder in der Wohnung.

In Neuhausen kam es heute nahe der Zollstrasse zu einem Beziehungsdelikt. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt. Bild: Saskia Baumgartner

Heute früh gegen drei Uhr ist es in einem Mehrfamilienhaus in Neuhausen zu einem Beziehungsdelikt gekommen. «Ich habe gehört, wie jemand um Hilfe geschrien hat», sagte eine Nachbarin gegenüber den SN. 

Anschliessend habe sie Helikoptergeräusche vernommen, sowie die Ambulanz vor Ort gesehen. Gemäss einem anderen Mieter ist der Rettungshelikopter auf dem nahen Areal der Schulanlage Gemeindewiesen gelandet.

 Wie die Polizei mitteilt, erlitt eine 39-jährige Frau mehrere Stichverletzungen. Laut ersten Erkenntnissen handle es sich um ein Beziehungsdelikt. Der 58-Jährige, von ihr getrennt lebende Ehemann ist tatverdächtig und wurde von der Polizei festgenommen. Ebenfalls bestätigt die Polizei, dass sich während der Tat zwei Kinder in der Wohnung befanden. Nach Informationen der SN schwebt die Frau in Lebensgefahr. Die Spurensicherung war heute Morgen vor Ort, die Ermittlungen laufen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet. 

 

 

Sommeraktion
4 Wochen für nur CHF 9.-

Testen Sie die Schaffhauser Nachrichten online, als ePaper oder in unserer App zum Sommer-Spezialpreis.

Jetzt Sommerabo bestellen

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren