«Klaus» und «Lars» erwischen Temposünder

Publiziert am
Autor
Jessica Huber

Die beiden semistationären Geschwindigkeitsmessanlagen «Klaus» und «Lars» erfassten sowohl in Ramsen als auch in Schaffhausen Autofahrer mit teilweise sehr hohen Geschwindigkeitsübertretungen.

Die Geschwindigkeitsmessanlage «Klaus» ist im Kanton bekannt. Archivbild: Zeno Geisseler

Anfang Januar fand auf der T332 zwischen Ramsen und Hemishofen eine Überwachung des Verkehrs durch die semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage «Lars» statt. Dabei wurden auf der mit 80 km/h signalisierten T332 119 Fahrzeuge registriert, welche die Geschwindigkeit überschritten hatten. Unter anderem wurden vier Fahrzeuglenker mit hoher Geschwindigkeit zwischen 108 km/h und 125 km/h registriert.

Beinahe im gleichen Zeitraum stand «Klaus» bei der J15 in Schaffhausen und registrierte 124 Fahrzeuge, welche die erlaubte Geschwindigkeit von 80 km/h überschritten hatten. Unter anderem wurde ein Fahrzeuglenker mit 139 km/h erfasst. Bei der Messung überholte der Fahrzeuglenker trotz Sicherheitslinie einen anderen Personenwagen. Der fehlbare Automobilist wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen.

 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren