Schaffhausen hält die Welt in Atem

Publiziert am
Autor
Alexa Scherrer

Seit dem gestrigen Kettensägen-Angriff in der Altstadt überschlagen sich die Meldungen in den Medien - und Schaffhausen ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden.

Es ging ganz schnell – plötzlich stand Schaffhausen im Zentrum des medialen Interesses. Und das nicht nur in der Schweiz, sondern auf der ganzen Welt. Franz Wrousis stürmte gestern in der Vorstadt die CSS-Filiale und verletzte fünf Menschen mit einer Kettensäge. Vom Täter fehlt noch immer jede Spur, mittlerweile wird international nach ihm gefahndet. Motiv und Beweggründe sind noch unklar. Spekulationen darüber halten sich in den Medien in Grenzen - Schlagzeilen hingegen nicht. Eine internationale Übersicht.

Die Schaffhauser Attacke erreichte auch die spanischen Medien: 

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren