Im fünften Anlauf zum fünften Mal zugeschlagen

Publiziert am
Autor
Schaffhauser N…

An der Schweizer Meisterschaft der Pendelstafetten liess sich der TV Thayngen als Vize Schweizer-Meister und als Schweizer Meister feiern.

Die Turnerinnen und Turner des TV Thayngen freuen sich über den Schweizer-MeisterTitel und den Vize-Schweizer-Meister-Titel in der Pendelstafette. Bild: Pd

Zum fünften Mal wurde am vergangenen Sonntag in Lachen SZ die Schweizer Meisterschaft der Pendelstafetten ausgetragen, und zum fünften Mal wollten die Sprinter des TV Thayngen aufs Podest. Gleich mit mehreren Trümpfen reisten die 19 Thaynger nach Lachen – doch der Start in den Wettkampf wollte nicht gelingen. Sowohl die Männer mit Stab als auch die Mixed-Staffel mit Stab schieden in den Vorläufen aus. Das ist umso ärgerlicher, scheiterten sie doch in beiden Wettkämpfen lediglich um wenige Zehntelsekunden. Doch die Thaynger wussten sich trotz Enttäuschung noch einmal zu fokussieren und in den Staffeln Mixed 80 m ohne Stab und Frauen mit Stab anzugreifen. Mit sauberen Wechseln und einem beeindruckenden Schlussspurt sicherten sich Carina Waldvogel, Vera Fendt, Miriam und Sina Bosshard, Kevin Lenhard, Laurin und Lukas Fendt, Leandro Schwyn und Martin Meier die Finalqualifikation. Die Medaille hatten sie damit auf ­sicher. Am Schluss freuten sich die Thaynger über die silberne Auszeichnung.

Der Höhepunkt aus Schaffhauser Sicht sollte aber erst noch folgen. Carina Waldvogel, Vera Fendt, Ariane Gfeller, Miriam und Sina Bosshard und Alena Bareiss holten in der Frauen-Staffel mit Stab das Maximum heraus. Über die zweimal 40-m-Sprintstrecke holten sie die Tagesbestzeit im Vorlauf, im Halbfinal und schliesslich auch im Final. Die Frauen, die erst zum zweiten Mal über diese Distanz im Einsatz standen, liessen sich die wohlverdiente Goldmedaille umhängen.

Bei der Rückkehr am Thaynger Bahnhof wurden die Schweizer Meister und Vize-Schweizer-Meister schliesslich nicht nur von Turnverbandspräsident Roman Troxler empfangen, es erwiesen ihnen auch zahlreiche andere Turner die Ehre. (cfe)

Neuen Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Registrieren